Kognitiver entwicklungstest für das kindergartenalter (KET-Kid)

Der KET-KID erfasst kognitive Basiskompetenzen im Kindergartenalter.

 

Testart: Mehrdimensionaler Entwicklungstest

Altersbereich: 3 bis 6,5 Jahre

Quelle: Daseking, Petermann & Danielsson (Hogrefe, Göttingen)

in Anwendung seit: 2009

Kognitiver Entwicklungstest zur Erfassung grundlegender kognitiver Basisfertigkeiten
Kognitiver Entwicklungstest zur Erfassung grundlegender kognitiver Basisfertigkeiten

Aus welchen Aufgaben setzt sich der KET-KID zusammen?

 

In den Untertests werden folgende Basisfähigkeiten geprüft:

  • Psychomotorik,
  • Artikulation,
  • auditives Gedächtnis,
  • Sprachverständnis,
  • räumliche Vorstellung,
  • Visuokonstruktion,
  • bildhaftes Gedächtnis und
  • Rhythmus

Die Untertests Psychomotorik, räumliche Vorstellung, Visuokonstruktion, bildhaftes Gedächtnis und Rhythmus können zu einer nonverbalen Skala und die Untertests Artikulation, auditives Gedächtnis und Sprachverständnis können zu einer verbalen Skala zusammengefasst werden.

 

Mit drei optionalen Untertests werden Wortflüssigkeit, Aufmerksamkeit und Lateralität erfasst.